Powdertage im Frutigerland

Powdern im Frutigerland ist ein besonderer Genuss, meist liegt genug Schnee und die Temperaturen entsprechen der Jahreszeit.Das relativ niedrige Tal hält einige geschützte Winkel versteckt wo der Föhn den Neuschnee nicht allzu stark verzaust. Hier steht nicht der Gipfel als Höhepunkt im Vordergrund, wir wollen hier ganz klar einem optimalen Fahrgenuss den Vorrang geben.So ist den auch der Weg das Ziel.Wenn dann auf einer Lücke oder Gipfel ankommend vor uns unverfahrenen Hänge locken, kennt die Freude wohl keine Grenzen. Jauchzend ziehen wir unsere Spuren in das weisse Elementen und lassen den lockeren Schnee aufstieben wie eine weisse Welle. Abends schwelgen wir noch einmal im Erlebten und planen schon für die nächsten touren im Frutigerland.


Anforderungenen:
Kondition für bis zu 3-5 Stunden-Tagesetappen 700-1400 Höhenmeter.
Technik: leicht bis mittel! Powdern steht hier im Vordergrund!!!

Datum: 04.02. – 08.02.17

Samstag:
Anreise nach Frutigen, nach einem kurzen Materialcheck werden wir die ersten Pulverhänge erobern. Aufstieg 2-3 Stunden 600-900 Hm.
Sonntag:
Abseits der roten Linien auf der Skitourenkarte finden wir genussreiche Hänge am Achsetberg, und auf dem Gipfel, welcher keiner ist,werden wir mit einer herrlichen Aussicht belohnt. Aufstieg 3-4 Stunden 1000 Hm.
Montag:
Chratzchumisattel und Wissy Flüe ist ein Leckerbissen für Powderfans.
Aufstieg ca. 4 Std. 1000Hm.
Dienstag:
Bodezenhorn! Eine Top wo alles stimmen kann.Aufstieg 4-5 Std. 1200 Hm.
Mittwoch:
Das Eggebärgli ist an frisch verschneiten Pulvertagen eine ultimative Hammertour.
Bei Schneemangel finden wir genug Alternativen in höheren Lagen.

Organisation / Anmeldung: Carlo Burgener

Preis: ab 4-8 Teilnehmer CHF 1290.–

Leistungen: 4 Übernachtungen mit Halbpension in Hotels oder Berggasthäuser, Führung und Betreuung durch Bergführer, Tourentee
Nicht inklusive:
Bergbahnen

weekend plus